Rede zur Einführung des Bürgermeisters

Herr Stadtverordnetenvorsteher,
sehr geehrte Ehrengäste, sehr geehrte Damen und Herren;
sehr geehrter Herr Bürgermeister Wernard!

Im Gegensatz zur letzten Einführung hat sich doch einiges geändert. Etliche menschen im Saal hier, nicht nur Stadtverordneten, haben schon mit Ihnen, Herr Wernard, in den letzten sechs Jahren, zusammen gearbeitet. Und auch Sie haben in den letzten sechs Jahre die Usinger Verwaltung intensiv kennen gelernt.
Als „Oppositionsfraktion“ liegt es in der Natur der Sache, dass wir einen etwas anderen Blick haben werden als die Sie tragenden Fraktionen.
Herr Wernard,
Sie sind von den Usinger Bürgerinnen und Bürgern gewählt worden, weitere sechs Jahre die Amtsgeschäfte der Usinger Verwaltung zu führen.
Als Bürgermeister haben Sie eine besondere Rolle zwischen der vom Gesetz bestimmtem Volksvertretung sprich der Stadtverordnetenversammlung auf der einen und den Bürgerinnen und Bürgern, die Sie direkt wählen konnten, auf der anderen Seite. Wir als Stadtverordnetenversammlung haben die Aufgabe der Kontrolle: Denn wir sollen die gesamte Verwaltung und die Geschäftsführung des Gemeindevorstands, insbesondere aber die Verwendung der Gemeindeeinnahmen, überwachen.
So werden wir uns gemeinsam in den nächsten Jahren mit den Aufgaben und Herausforderungen in Usingen auseinandersetzen müssen.
Und auch Bürgerinnen und Bürger werden sich mehr und mehr in das kommunalpolitische Geschehen ihrer Stadt einschalten. Deren Zustimmung erhalten wir aber nur, wenn wir offen kommunizieren und die Bürger frühzeitig mit einbeziehen. Denn nur eine offene Kommunikation schafft Transparenz, und Transparenz wiederum schafft Vertrauen und Vertrauen ist die Voraussetzung für Akzeptanz.
Lassen Sie uns dafür die Bürgerbeteiligung stärken, im Kleinen wie im Großen. Da unterstützen wir Sie gerne.
Sehr geehrter Herr Bürgermeister Wernard,
ich gratuliere Ihnen im Namen der grünen Stadtverordneten, Magistrats- und Ortsbeiratsmitglieder zu Ihrer Wiederwahl als Bürgermeister der Stadt Usingen. Wir wünschen Ihnen für die neue Amtszeit Erfolg, damit die Usinger Bürgerinnen und Bürger davon profitieren und eine ruhige Hand, um den immer wieder notwendigen Interessenausgleich vermitteln zu können.
Alles Gute!

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld